2021


06.12.2021

Zum Nikolaus ist der Ausbau des Sportheimobergeschoss abgeschlossen.


Geschafft! Nach rekordverdächtiger sechsmonatiger Bauzeit konnte beim Sportverein Barwedel am Nikolaustag (Montag, 6. Dezember) die symbolische Einweihung des für den sportlichen Betrieb des Verein so wichtigen Dachausbaus begangen werden. Allerdings aus Gründen der verschärften Bestimmungen der Corona-Pandemie geschuldet, in nur sehr kleinem Rahmen, wie Vorsitzender Carl-Gerhard Helmke betonte. Die große Einweihungsfeier mit unseren 209 Mitgliedern und Gästen werden wir auf jeden Fall nachholen, wenn sich die Lage entspannt hat. Heute dürfen wir die Fertigstellung und damit die Inbetriebnahme der Dachgeschossräume offiziell verkünden.

 Den Sportlern stehen nun nach Beendigung der Ausbaumaßnahme  - Dachausbaukosten: 117.993 Euro; darin enthalten auch die Kosten für die Solaranlage auf der Dachfläche in Verbindung mit dem kompletten Heizungsumbau im Erdgeschoss -  zusätzliche 103 Quadratmeter Fläche (Funktionsraum, Umkleide, Dusche, Windfang, WC) zur Verfügung. Aus Gründen der Platzersparnis im Innenbereich des Sportheims, sind die neugeschaffenen Räume über eine Außentreppe zu erreichen.

 In der Vergangenheit kam es sehr häufig zu unausweichlichen Doppelbelegungen, was den großen Aufenthaltsraum sowie die Umkleidekabinen im Erdgeschoss betraf. Die daraus resultierende räumliche Enge, konnte der Verein durch die Dachausbaumaßnahme nun beenden. Davon überzeugten sich bei einem Rundgang Landrat Tobias Heilmann, Bürgermeisterin Melanie Meinecke, Barwedeler Ratsmitglieder, Direktor der Region Gifhorn der  Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, Christoph Treichel, Geschäftsführer Kreissportbund, Martin Roth, Fachbereich 6 - Sportstättenförderung des Landkreises Gifhorn, Wiebke Ackermann sowie Architekt und Planer Boy M. Madsen.

 Darauf sind die beiden Bauleiter, zweiter Vorsitzender Hermann Wrede und Jugendleiter Klaus Jehnert, besonders stolz. Es hat von Anfang an ein Rädchen ins andere gegriffen. Dank des kräftigen Zupackens unserer Sportler konnten wir 2.150 Stunden an Helferstunden erbringen und somit den Finanzierungsrahmen für das Projekt Dachausbaumaßnahme einhalten.  

 Doch ohne die Mittel und den Zuwendungen aus den Fördertöpfen (Gemeinde Barwedel 42.000 Euro, Landesportbund Niedersachsen 34.297 Euro, Sportförderung Landkreis Gifhorn 6.660 Euro, Sparkassenstiftung der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg 6.000 Euro, Spendengelder der Unterstützer des Projekts 8.000 Euro), hätten wir die Dachausbaumaßnahme nicht verwirklichen können, richtete Vorsitzender Helmke seinen Dank an die als Gäste anwesenden Vertreter aus Politik und Institutionen. Und die waren voll des Lobes, ob der enormen ehrenamtlichen Eigenleistung. So sagte Landrat Tobias Heilmann: Die Verantwortlichen des Sportverein Barwedel zeigten sich mutig in diesen Zeiten, einen Ausbau dieser Größenordnung in so kurzer Zeit zu realisieren und damit auch anderen Sparten wie am Beispiel der Sportart Dart, ein Angebot zu bieten.

 

Foto und Text: Joachim Dürheide




Oktober 2021

Fußboden ist verlegt



September 2021

Fliesenarbeiten



August 2021

Trittschall und Estrich



Juli 2021

Halbzeit beim Sportheimausbau



Juni 2021

04.06.2021

Das Fundament für die Treppe wird ausgehoben.




Mai 2021


Die Verkleidung des Ostgiebel wurde demontiert, eine Delta-Folie angebracht und der Giebel isoliert.


Am 07.05.2021 erfolgte der symbolische Spatenstich und Baubeginn.



April 2021


Mit Datum 19.04.2021 erhielten wir den Zuwendungsbescheid vom LandesSportBund über die beantragte Förderung.


Januar 2021

Der Dachboden ist aufgeräumt, die Lichtkuppeln demontiert und die Öffnungen verschlossen.


Download
20210121_Dachboden aufgeräumt.mp4
MP3 Audio Datei 85.1 MB

Download
20210121_104532.jpg
JPG Bild 2.7 MB
Download
20210121_104524.jpg
JPG Bild 2.5 MB
Download
20210121_104435.jpg
JPG Bild 3.3 MB
Download
20210121_104422.jpg
JPG Bild 3.5 MB


2020

Der SV Barwedel plant den Ausbau des Sportheimobergeschosses.


Auszug aus dem Antrag an die Gemeinde Barwedel

 

Der SVB hat in den letzten Jahren das sportliche Angebot ständig erweitert und es ist inzwischen eine deutlich gestiegene Dichte an Aktivitäten und Veranstaltungen festzustellen. Dadurch kommt es hinsichtlich der Nutzung vorhandener Räumlichkeiten im Sportheim häufiger zu erheblichen Engpässen durch Überschneidungen und Doppelbelegungen.

 

Um diesen Zustand positiv zu verändern, erscheint dem SVB die Nutzung von Räumen im Obergeschoss des Sportheims sinnvoll, geeignet und erforderlich.

Die nötige baurechtliche Prüfung eines möglichen Ausbaus vom Architekt Boy M. Matzen, Eicklingen fiel positiv aus. Im Obergeschoss könnten zusätzliche Räume mit einer Größe von ca. 103 m² als Funktionsraum, Dusche, Umkleide und WC hergerichtet werden.

 

 

Eine Umsetzung dieser Möglichkeit führt zur Entspannung unserer jetzigen internen “Raum-Notsituation“ und würde uns zudem in die Lage versetzen, zukünftig auch Anfragen örtlicher Vereine und/oder Gruppierungen auf Raumnutzung positiv bescheiden zu können, was in jüngerer Vergangenheit nur noch selten möglich war. Die Erweiterung der nutzbaren Fläche im Sportheim wäre für den Sportverein erforderlich und bei Lichte betrachtet auch für die Bevölkerung Barwedels ein Gewinn, weil dadurch der Aufenthaltsraum im Erdgeschoss wieder vermehrt zur Vergabe an Vereine und Barwedeler Bürger zur Verfügung stehen würde.


Bisherige Aktivitäten:

- Prüfung des Ausbaus durch den Architekten Boy-M. Matzen

- Zusage der Gemeinde Barwedel für eine Bezuschussung

- Einreichung Bauantrag

- Baugenehmigung im August 2020

- September 2020 - Einreichung Förderung beim LSB

- Januar 2021 - Zusage des LSB wird erwartet

- Februar 2021 - Vergabe der Gewerke und Baubeginn


Baupläne


Download
05_3 Entwurf Pläne 3 Entwurf Visualisie
Adobe Acrobat Dokument 7.3 MB

Download
2020.08.26 Matzen 4. Entwurf Grundriss -
Adobe Acrobat Dokument 97.5 KB